Frohe Weihnachten & einen guten Start in ein gesundes Jahr 2018!

Ein Wort zum Samstag – bevor es mit den SONN-Tagen losgeht.

Während ich wieder meinen Adventskalender für Euch „gebastelt“ habe und es Dank meiner Sponsoren jeden Tag tolle Preise für Euch zu gewinnen gab, kam mir folgende Idee:

#DaniSUNday – der Dani-SONN-Tag 

Ab dem ersten Sonntag im neuen Jahr, dem 07.01.2018, wird es hier regelmäßig ein kleines „Sonntags-Türchen“ für Euch geben. Ein persönlicher Blog mit Aktuellem aus meinem Trainings- und Wettkampfalltag, Neuigkeiten auf Sponsorenseite und was ich sonst noch so zu erzählen habe. :-)

Die Besonderheit: wie beim Adventskalender gibt es regelmäßig etwas für Euch „zurück“ – in Form von kleinen Gewinnspielen. Es lohnt sich also, ab und zu vorbeizuschauen!

Damit möchte ich Euch an meinen Erfolgen (und auch an meinen Rückschlägen) teilhaben lassen und mich bei Euch bedanken – vor allem für Eure Unterstützung und dafür, dass Ihr mir das ganze Wettkampfjahr über die Treue haltet, mich motiviert und mir den Rückhalt gebt, den ich als Profisportlerin brauche.

An dieser Stelle auch noch einmal vielen Dank für das zahlreiche Mitmachen in den vergangenen 22 Tagen. Meinen Sponsoren kann ich etwas zurückgeben, indem ich Wettkämpfe gewinne – im Optimalfall jedenfalls… ;-) …aber ohne Euch wäre all‘ das nicht einmal halb so viel wert!

Jeder Triathlet weiß, wie es sich anfühlt, wenn seine Fans, seine Familie und Freunde am Streckenrand stehen und man nach einer gefühlten Ewigkeit, in der man sich nur mit seinen eigenen Hoch- und Tiefpunkten beschäftigt hat, endlich wieder ein bekanntes Gesicht sieht. Wenn wir unseren Namen hören, angefeuert werden und wie dieser Moment uns Kraft gibt, wieder einen Kilometer oder eine Runde weiterzulaufen. Zum nächsten bekannten Gesicht… Am Ende des Tages ist es „nur Sport“, aber man bekommt so unbeschreiblich viel zurück…

Wer nicht weiß, wovon ich rede, der sollte mit Triathlon anfangen!

Foto: Marcel Hilger

 

Warum der Sonntag?

Der Sonntag ist für viele Triathleten der „Hauptarbeitstag“. Nicht nur bei uns Profis, gerade auch für jeden Hobby- und ambitionierten Triathleten ist oft der Sonntag der Tag, an dem man die meiste Zeit hat, neben Beruf und/oder Familie, sein Training unterzubringen: Stundenlange Radeinheiten für die Langdistanz im Sommer abspulen, den langen Lauf für den Marathon im Herbst absolvieren, mit Freunden bei gemeinsamen Trainingseinheiten unseren tollen Sport zu leben und zu erleben. Und dann natürlich die Wettkampf-Sonntage, die für einige „echte Arbeitstage“ sind – und für jeden von uns das ersehnte „Ziel des Weges“…

Ich habe lange darüber nachgedacht, ob der Sonntag hierfür der richtige Tag ist.

Für mich gibt es nur selten „normale“ Sonntage. Oft sind es, wie eben beschrieben, meine „Hauptarbeitstage“…

Trotzdem darf auch bei mir die Familie nicht zu kurz kommen und ich versuche immer – auch am Sonntag – so viel Zeit wie möglich für sie zu haben.

Die „Auflösung“ der Gewinnspiele wird daher immer erst eine Woche später sein, Ihr habt also die ganze Woche Zeit „vorbeizuschauen“ und könnt sonntags getrost dem Internet fernbleiben… ;-)

Ein äußerst wichtiger Faktor – nicht nur im Sport – ist Respekt! Akzeptanz vor anderen Lebensentwürfen, leben und leben lassen. So bin ich erzogen worden, meinen Eltern sehr dankbar dafür, dass ich so aufwachsen durfte und so gebe ich es auch an meinen Sohn weiter. Ein Beispiel dazu, das mich nicht losgelassen hat, seit ich es in der Hawaii-Nacht im Live-Ticker gelesen habe:

„Jocelyn McCauley, currently riding in seventh, ONLY races on Saturdays. She has won 2 IRONMAN races with limited opportunities to race based on schedule.  Due to religious reasons, she will not race on Sunday. She has won IRONMAN Mallorca and IRONMAN New Zealand – because both are Saturday events.“

Morgen ist Sonntag, morgen ist Heiligabend – ein Fest der Nächstenliebe und des Respekts und nicht nur ein Fest der Geschenke.

Morgen lasse ich Euch in Ruhe! ;-) Aber Ihr dürft Euch für die kommenden Sonntage etwas wünschen:

Ihr wisst ja: nicht jeder Wunsch geht in Erfüllung ;-) …aber schreibt mir gerne Themen, die Euch interessieren, Ideen für die Gewinnspiele, Anregungen, Kritik – all das ist herzlich willkommen: info@daniela-saemmler.com oder hier.

Was wünscht Ihr Euch zu Weihnachten bzw. für 2018?

Ich wünsche Euch schöne Festtage und eine besinnliche Zeit mit Euren Liebsten. Genießt die Tage und startet gut und vor allem gesund ins Jahr 2018!

Eure Daniela

 

P.S.: Danke an alle, die mich auf meinem Weg begleiten, für das uneingeschränkte Vertrauen und die Unterstützung! Danke an meine bessere Hälfte, meine Familie & Freunde, meine Sponsoren & Partner und an meinen Trainer Utz Brenner.

 

Ach, Ja: Utz hat heute Geburtstag!

Und deshalb ist das letzte Türchen meines Adventskalenders für Dich:

Ein Tag „Personal Training“ für Dein nächstes großes Ziel im neuen Jahr! ;-)

 

Klagenfurt 2017: „You are an Ironman!“